Impressum Datenschutzerklärung

08 Unten auch ganz schön ! 18.06.2015

******************************************************************

Impressionen

******************************************************************

Reisebericht 18.06.2015


Unten ist auch ganz schön!

KM 270 (Hotel – St. Ulrich – Kastelruth – Pöls am Schlern – Karerpass – Passo di San Pellegrino – Passo Valles – Passo Rolle – Passo Cereda - Giau – Passo di Valparola – Grödnerjoch – Hotel )
Höhenmeter: 7.976 m und natürlich auch wieder runter

Nach dem Highlight von Gestern ist heute wieder Arbeit! Kurz nach 9 Uhr fahren wir vom Hotel in Richtung St. Ulrich. Wie von selbst entwickelt sich die Route dann fast so, wie der gestrige Heli-Flug. Es geht in Richtung Seiser Alm zum Karerpass. Ein bis zwei Cappuccino bei Andreas im Hotel Rosengarten sind angesagt und werden dann auch genau so abgehakt. Hauke, der heute wieder führt, schlägt den Passo Rolle als nächsten Stopp vor. Da es keinen Widerspruch gibt, geht es über den San Pellegrino und des Valles zum Passo Rolle. Über die kurvenreiche und schön zu fahrende Nordrampe erreichen wir nach ca. 1 Stunde das Plateau auf dem Pass. Cappuccino ist auch hier wieder lecker. Während Hauke mittels Karte – jaha, für den Gesamtüberblick ist ´ne Karte besser – die weitere Route plant, bastelt Benno an seiner Rukka-Jacke. Der defekte Zipper wird durch eine formschöne rosafarbene Büroklammer ersetzt. Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis Rukka das so ins Sortiment aufnimmt.

Den „Rollo“ in Richtung Süden abfahren und dann zum Giau ist der weitere Plan. Am Passo Cereda sind Hauke und ich dann auf Grund eines Missverständnisses mit einem LKW-Fahrer in einer Baustelle wohl bei „Rot“ gefahren. Vor einer Baustellenampel stand ein Kieslaster – klar, dass wir an dem vorbeifahren und uns davor setzen. Allerdings können wir die Ampel von dort nicht mehr sehen. Kaum stehen wir dort, hupt der LKW und Hauke und ich fahren los – der LKW aber nicht. Es könnte also sein, das sein hupen nicht das Signal für „Grün“ war, sondern eher ein Ausdruck des Unwillens. Da uns in der einspurigen Baustelle niemand entgegen kommt, ist es aber letztendlich egal. In Sagron Mis am Passo Cereda fährt Hauke dann für mich überraschend ein kleines Lokal an. Ein Schild mit der Aufschrift „Bikers Menu“ 10 -12-15 Euro hat in wohl angelockt. Das Essen gibt ihm dann auf jedem Fall Recht – es ist wirklich gut und verhältnismäßig günstig. Da können wir mal wieder hin.

Vorbei am Lago di Alleghe (2016 werden wir vielleicht mal anhalten?) geht es zum Giau. Bevor wir jedoch den kurvenreichen Aufstieg in Angriff nehmen, muss noch überflüssiges entsorgt werden. Wie gut, dass die Italiener extra für uns einen kleinen Bereich mit einer roten Fahne abgesperrt haben! So erleichtert macht der Pass – wie immer – extrem viel Spaß. Oben angekommen, genießen wir zum xten Mal die Aussicht – und dies wie meistens ohne Cappuccino. Leider ist es aber auch schon wieder Zeit, an den Rückweg zu denken. Am Valparola gibt es noch einen kurzen Cappuccino-Halt. Über das Grödnerjoch geht es dann wieder nach Hause zum Hotel Edda. Gegen 17:30 Uhr sind wir zurück. Noch ein wenig Kettenpflege, Möppis einparken und dann ist Adriana auch schon mit dem TAB da.

Das Abendessen ist so lecker wie immer. Morgen, man glaubt es kaum, ist schon wieder unser letzter Tag. Abends auf der Terrasse sitzen wir dann noch mit Franz, der uns ein Fotobuch seiner Nordkap-Tour zeigt. Bock hätte ich ja auch …

Planungen für Morgen sind nicht nötig. Letzter Tag heißt ja traditionell auf Norddeutsch: „So ´n büschen rumbudschern“!

******************************************************************

Unsere heutige Tour:

******************************************************************

Bildergalerie 18.06.2015

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

******************************************************************

Zum vorherigen Tag.
Zum nächsten Tag.

******************************************************************

© und Urheberrecht:


Die Fotos (Lichtbild/Lichtbildwerk), Texte und Videos sind gemäß § 1 Nr. 5 und § 72 Urheberschutzgesetz geschützt und dürfen ohne Lizenz/Zustimmung nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ohne meine schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, die Logos, Bilder, Texte, Berichte, Ausschnitte und Dateien der Internetseite in irgendeiner Art & Weise herunterzuladen, zu speichern, zu veröffentlichen oder in sonstiger Art & Weise zu nutzen. Zuwiderhandlungen werden ohne Rücksicht auf Personen, Gruppen, Vereine, Firmen und Institutionen, incl. Schadensersatzforderung, laut §§ 2, 72, 13, 97 UrhG verfolgt !

© www.CAPPUCCINO-TOURER.de sponsored by O.E. aus L.