Impressum Datenschutzerklärung

03 Falzarego

******************************************************************

Impressionen

******************************************************************

Reisebericht 02.09.2012


171 Km (Hotel Florian - Wolkenstein – Grödner Joch – Valparola – Falzarego – Pordoi – Karerpass – Nigerpass – Kastelruth – Hotel Florian)
Höhenmeter: 4.833 m und natürlich auch wieder runter !


Sonntagmorgen - kurz vor 7:00 Uhr - werde ich wach. Ich habe gut geschlafen und das ist schon mal ein echtes Kompliment für das Hotel ! Beruflich bedingt, schlafe ich recht häufig in Hotels und kann trotzdem in der Regel die erste Nacht nicht schlafen. Diese Nacht aber schon ! Neugierig lasse ich den elektrischen Rollladen hochfahren. Mal sehen, was das Wetter so bietet. Mich begrüßt ... norddeutscher Hochsommer ! Leichter Nieselregen und so um die 10-12 Grad. Zuhause ist das ein Grund, sich wieder hinzulegen und das Thema Motorrad für den Tag abzuhaken. Hier natürlich nicht ! Ich gehe duschen und dann beginnt für Tamara der Ernst des "Tourlebens". Am Sonntag um diese Zeit aufstehen ? Nee, eigentlich nicht ! Sie tut es klaglos trotzdem.

Punkt 8:00 Uhr wird gefrühstückt. Kurz vorher treffen wir die anderen auf der Terrasse des Hotels. Walter, den Cousin von Hauke und Benno, haben wir gestern beim Abendessen kennengelernt. Hauke kommt etwas später, trägt aber zu meiner Erleichterung schon die Rukka-Hose. Er wird also trotz seiner Erkältung fahren ! Gut so ! Das umfangreiche Frühstücks Büfett lädt auch die „Nicht-Frühstücker“ Benno und Tamara zur Nahrungsaufnahme ein. Anschließend wird auf der Terrasse kurz die erste Tour besprochen. Aufmerksamer Zuhörer ist ein Spatz, der seine Kopfschmerzen nach härterem Kontakt mit einer Fensterscheibe auskuriert. Wie üblich nehmen wir uns für den ersten Tag nicht allzu viel vor. Also nach oben, umziehen und dann in die Garage. Während ich meine Fazer startklar mache, erschüttert ein Beben die Garage. Walter hat seinen Milwaukee-Eisenhaufen angeschmissen ! Blubbernd und sprotzend fährt er vor die Garage. Ich mache den ersten Fehler des Tages und stelle mich direkt dahinter. Das Teil ist nicht nur laut, nein, es stinkt auch fürchterlich. „Das gibt sich, wenn sie warm ist“ ist der Kommentar von Walter. Der muss noch tanken. Hauke schlägt die Tankstelle in Wolkenstein vor und fährt los. Walter, dann Tamara und ich und am Ende Benno.
In Wolkenstein stellt sich dann heraus, dass es die Tankstelle nicht mehr gibt. Vermutlich haben wir die Inhaber mit unserer Spende von 2010 (siehe 05.06.2010) wirtschaftlich unabhängig gemacht ! Walter entscheidet sich dann – wohl auch wegen des einsetzenden leichten Regens – die Tour für heute abzubrechen. Eventuell will er nachmittags noch mal los.

Über das Grödner Joch fahren wir nach La Villa. Es nieselt ein wenig und Hauke sucht uns ein nettes Plätzchen für einen ersten Cappuccino. Der ist ganz lecker und schafft die nötige Energie für Valparola und Falzarego. Dort halten wir wieder an. Ist aber nix mit „Tische und Stühle“ in die Sonne. Ist nämlich nix mit Sonne. Nach kurzem Aufenthalt und ohne Cappuccino geht es weiter über den Pordoi nach Canazei. Dort machen wir eine ausgiebige Mittagspause. Hauke und ich bestellen natürlich Pizza Tirolese mit doppelt Speck. Was für ein Glück, das wir die so bestellt haben. Mit einfach Speck wäre wohl nur eine Scheibe darauf gewesen. Aber die ist trotzdem ganz lecker ! Auch Tamara und Manu sind mit ihrer jeweiligen Wahl ganz zufrieden. Benno sowieso – der hat nur Cappuccino ! Während wir dort noch sitzen, spricht mich ein Mann an: „Is it yours?“ und zeigt auf meine Fazer. „I have the same, but in black !“ und zeigt den Daumen nach oben. Klar ist, das Hauke das sofort aufnimmt und kommentiert: „ Ach, die gibt es auch in schön ?“.

So gestärkt geht es – jetzt bei überwiegend sonnigem Wetter - über Karer- und Nigerpass weiter. Der Nigerpass, der mich 2010 mit seinen Spurrillen und Schlaglöchern noch so geärgert hat, präsentiert sich heute in deutlich besserem Zustand. In Tires muss Benno tanken. Ab sofort ist es aber nicht mehr tanken, sondern spenden: 1,969 € ist der Tarif ! In dem Preis ist ein Aufschlag für den Wiederaufbau der Erdbeben-Gebiete inkludiert. Wir haben später sogar noch etwas mehr bezahlt. Macht aber nichts – war ja für einen guten Zweck !!

Über die schöne Strecke nach Kastelruth fahren wir dann wieder zurück ins Hotel und beschließen die Tour am frühen Nachmittag mit Cappuccino und TAB (Tour-Abschluss-Bier) auf der Terrasse. Nach kurzer Besprechung wird Tamara ab morgen bei Benno mitfahren. Auf der Fazer ist es auf Dauer zu anstrengend. Frisch geduscht warten wir dann auf das Abendessen. Die CAPPUCCINO-TOURER sind im letzten Jahr essenstechnisch absolut verwöhnt worden. Bei Evelin und Thomas in Welschnofen war das Essen absolut Spitze ! So ganz kommt das Hotel Florian da nicht heran. Nicht falsch verstehen – das Essen ist gut und satt werden wir auch. Magdalena und Anna nehmen unsere „Essen-Bestell-Demenz“ mit Humor und Geduld. Wer am Morgen aus zwei Vorspeisen und Hauptgängen auswählt, kann am Abend – 10 bis 11 Stunden später - schon mal durcheinander kommen. Irgendwie haben wir es aber dann doch immer auseinander bekommen.

Nach dem Essen sitzen wir noch auf der Terrasse und das Übel nimmt seinen Lauf: „Kaiserjägerstrasse“ ist das Wort dieser Tour ! Hauke musste kurz vor der Tour nach Helsinki. Von der Reise hat er nicht nur seine Erkältung mitgebracht, sondern auch eine Ausgabe vom „Alpentourer“. Dort wird die Kaiserjägerstrasse auch mit Bildern angepriesen. Zunächst Hauke, dann ich und schließlich Benno sind von dem Artikel angetan und so wird beschlossen, das wir den „machen“ wollen. Die Planung ist somit abgeschlossen und wir ziehen uns in unsere Gemächer zurück.


******************************************************************

Unsere heutige Tour:

(Zum Vergrößern, bitte an anklicken !)


******************************************************************

Bildergalerie 02.09.2012

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

******************************************************************

Zum vorherigen Tag.
Zum nächsten Tag.

© und Urheberrecht:


Die Fotos (Lichtbild/Lichtbildwerk), Texte und Videos sind gemäß § 1 Nr. 5 und § 72 Urheberschutzgesetz geschützt und dürfen ohne Lizenz/Zustimmung nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ohne meine schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, die Logos, Bilder, Texte, Berichte, Ausschnitte und Dateien der Internetseite in irgendeiner Art & Weise herunterzuladen, zu speichern, zu veröffentlichen oder in sonstiger Art & Weise zu nutzen. Zuwiderhandlungen werden ohne Rücksicht auf Personen, Gruppen, Vereine, Firmen und Institutionen, incl. Schadensersatzforderung, laut §§ 2, 72, 13, 97 UrhG verfolgt !

© www.CAPPUCCINO-TOURER.de sponsored by O.E. aus L.