Impressum Datenschutzerklärung

02 Ankunft

******************************************************************

Impressionen

******************************************************************

Reisebericht 01.09.2012


Ankunft

Gestern hatten wir beschlossen, dass wir möglichst früh wieder los wollten. Start war für 07.00 Uhr angesagt und Manu weckte mich per Handy um 07.02 Uhr, denn die beiden saßen schon im Auto und ich hatte „verpennt“. Dann ging alles ganz schnell und mit ein paar Minuten Verspätung ging es dann auch los. Da wir ohne Frühstück abgefahren sind, führte uns der erste Weg an die Tankstelle, um das Auto aufzutanken und um uns ein kurzes Frühstück zu genehmigen.
Danach wiederholte sich dann das, was wir gestern schon erlebten. Wir schleppten uns von einer Baustelle und von einem Stau in den anderen. Die Ankunftszeit für die Dolomiten verlängerte sich immer mehr nach hinten. Da war uns schnell klar, dass wir unsere erste Möppi-Tour für den Nachmittag wohl vergessen können. Egal, ... auf dem Brenner wird es wohl zügiger gehen. Denkste ! Wir stehen (mehr oder weniger) auf dem Brenner. Wir beschließen, den Brenner zu verlassen. Kaum hatten wir diesen verlassen, sahen wir, dass der Verkehr auf dem Brenner wieder lief. Egal. Nun sind wir auf Landstraßen in Richtung Wolkenstein unterwegs. Gegen Mittag genehmigten wir uns den ersten italienischen Cappuccino mit Apfelstrudel.
Zwischenzeitlich meldeten wir uns bei Tamara & Michael, um mitzuteilen, dass wir später kommen. Die beiden trafen schon gegen 14.00 Uhr im Hotel in Wolkenstein ein. Walter reiste aus Österreich an und war auch schon im Hotel angekommen. Um 16.00 Uhr waren dann auch wir vor Ort. Die Motorräder wurden abgeladen und die Zimmer bezogen. Für eine erste Motorradtour waren wir alle zu sehr erledigt. Auch diesen langen und nervigen Anreistag vergessen wir am besten einfach. Nachdem gemeinsamen Abendessen, saß wir dann noch auf der Terrasse und ließen den Tag ausklingen. Aber morgen ... Morgen geht es endlos los !

******************************************************************

Reisebericht 01.09.2012


Holzkirchen – Wolkenstein 255 Km

Nach einem wirklich guten Frühstück machen wir uns wieder auf den Weg. Nur noch kurz tanken und dann flott nach Wolkenstein ins Hotel Florian. Da ich eine Firmen-Tankkarte habe, kann ich nur bei Shell, Esso oder AVIA tanken. Auf der Route liegt die Tankstelle Irschenberg, die wir auch ansteuern. Vor uns stehen 5 Fahrzeuge, um uns herum gefühlt Hunderte. Die Tanke ist proppenvoll ! Nach ungefähr einer halben Stunde kann ich endlich den begehrten Stoff zapfen. Wer nun denkt, dass es jetzt zügig geht, hat sich allerdings mächtig getäuscht. An der Kasse der nächste Stau. „Ich habe Säule Nr. 3 und dann bitte noch einen Kaffee. Haben Sie auch die Sicherheitswesten für Österreich ? Ach, da hinten ? Hol ich eben ! Ach wissen Sie was, geben Sie mir noch einen Kaffee und zwei Croissants !“ Der Gipfel ist dann aber die Pfeife, die direkt vor mir zahlen will. „Entschuldigen Sie, ich habe meine Säulen-Nummer vergessen ! Es ist der weiße Opel ! Jane, ich kann ihn von hier aus auch nicht sehen. Können Sie nicht auf dem Monitor ? Ach so, auch nicht !“ Irgendwann unterbreche ich die Nerv tötende Konversation und schicke die „Pfeife“ mit dem Hinweis auf Zettel und Bleistift zum Abmalen seiner Säulen-Nummer. Verdutzt guckt der mich an und trollt sich in Richtung Ausgang. Ich kann richtig böse gucken, wenn ich will ! Endlich bin ich dran, denke ich. Aber vorher muss die Kassiererin noch unbedingt die Brötchen aus dem Ofen holen ! Als ich dann doch noch bezahlen kann und raus will, kommt mir die „Pfeife“ entgegen und würdigt mich keines Blickes ! Schade, ich hätte gern seine Säulen-Nummer gewusst !

Von jetzt an aber geht es nur noch vorwärts. Dichter Verkehr oder gar Stau ? Überhaupt nicht. Zum Beweis bitte ich Tamara ein Foto von der absolut leeren A93 in Richtung Innsbruck zu machen. Das glaubt uns doch sonst keiner ! Den Brenner hoch, stelle ich fest, dass ich Druck auf den Ohren bekomme. So schnell bin ich hier noch nie hoch gefahren. Denke es, und sage es zu Tamara. Im nächsten Augenblick sehe ich kurz nach der Europa-Brücke die Warnblinkanlagen der stehenden Autos. Stau vor der Brenner-Mautstelle ! Sieht aber schlimmer aus, als es dann tatsächlich ist. Die guten Augen von Tamara erspähen die winkende Hand aus einem Mauthäuschen. Da dort jedoch keine grüne Ampel leuchtet, fährt dort keiner hin. Ich schon, und zack sind wir durch. Hat schließlich doch keine 5 Minuten gedauert. Während ich innerlich noch juble, stehen wir dann 13 Km vor Sterzing - aber mal so richtig ! 2 Stunden bis zur italienischen Mautstelle und das Navi zeigt auch danach noch gelb (zähfließend). Wir bleiben tapfer auf der Brennerautobahn und werden belohnt. Nach der Mautstelle läuft es wieder. In Klausen fahren wir ab, entrichten die Maut und fahren die ersten Kurven in Richtung Wolkenstein. Gegen 13:30 Uhr kommen wir endlich an und beziehen unser Zimmer. Klasse, tolles Zimmer mit Balkon, schönes Bett und die Dusche wird auch gleich genutzt ! Aber erst noch das Motorrad abladen, Anhänger und Auto in der Garage einparken und die Koffer nach oben wuchten.
Gegen halb drei trinken Tamara und ich unseren ersten Cappuccino auf der Terrasse des Hotels Florian und warten auf die anderen. Schon mal eine Runde fahren, muss ohne Hauke und Benno aber nicht sein ! Wir warten ! Natürlich nicht im Hotel. Ich schlage einen kleinen Spaziergang in den Ort vor. Da in Santa Christina die Läden auf haben, wird bei Tamara daraus ein „Ich gucke mal nach einem Sweatshirt“ ! Im ersten Laden findet sie nichts passendes, im nächsten Laden hat sie das Sweatshirt plötzlich an den Füßen ! „Guck mal, danach suche ich schon ewig !“ Gekauft hat sie die „Sweatschuhe“ dann doch nicht ! Auch in den Läden drei und vier: Nix ! Und dann kommt die Rettung in Form von Familie Behrens ! Die fahren mit Auto und Anhänger an uns vorbei ! Also zurück zum Hotel und beim Abladen helfen. In der Garage begrüßen wir uns und als Hauke dann auch endlich spricht, klingt das gar nicht gut ! Er hat sich die bei „Globals“ (interner Joke!) häufig vorkommende "Vielflieger-Klima-Anlagen-Erkältung" eingefangen und klingt echt nicht gut. Hoffentlich ist das bis morgen besser !

******************************************************************

Bildergalerie 01.09.2012

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

******************************************************************

Zum vorherigen Tag.
Zum nächsten Tag.

******************************************************************

© und Urheberrecht:


Die Fotos (Lichtbild/Lichtbildwerk), Texte und Videos sind gemäß § 1 Nr. 5 und § 72 Urheberschutzgesetz geschützt und dürfen ohne Lizenz/Zustimmung nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ohne meine schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, die Logos, Bilder, Texte, Berichte, Ausschnitte und Dateien der Internetseite in irgendeiner Art & Weise herunterzuladen, zu speichern, zu veröffentlichen oder in sonstiger Art & Weise zu nutzen. Zuwiderhandlungen werden ohne Rücksicht auf Personen, Gruppen, Vereine, Firmen und Institutionen, incl. Schadensersatzforderung, laut §§ 2, 72, 13, 97 UrhG verfolgt !

© www.CAPPUCCINO-TOURER.de sponsored by O.E. aus L.